Startseite
Unsere Produkte
Diashow
Maßfertigung/Service
Referenzkunden
Öffnungszeiten
So finden Sie uns
Leder-Lexikon
Lederarten
Ledereigenschaften
Lederpflege
Impressum

 

Lederpflege:


 

Jede Haut braucht individuelle Pflege-Leder, die gegerbte Tierhaut auch! Regelmäßige Lederpflege, abgestimmt auf den Ledertyp, erhält die Schönheit, Schutzfunktion und lange Lebensdauer der Lederbekleidung. Jedes Lederbekleidungsstück vor dem ersten Tragen gründlich, mit einem guten Lederbekleidungs-Imprägniermittel einsprühen!!

 

  • Grundregeln der Lederpflege
    • Jede Lederpflegeart immer erst auf der Innenseite ausprobieren
    • Leder nie mit harten Lösungsmitteln wie z.B. Benzin Aceton behandeln
    • Feuchte Lederbekleidung auf einem Formbögel bei normaler Zimmertemperatur trocken und nie einer intensive Hitze aussetzten
    • Lederbekleidung langfristig nicht in Plastiktüten aufbewahren
    • Bügelarbeiten von der linken Seite durchführen (Wolltemperatur und trockenes Bügeltuch)
    • Lederbekleidung vor starken Lichtquellen schütze
  • Die Gebrauchstüchtigkeit der Lederbekleidung hängt in hohem Maße mit der erfolgreichen Imprägnierung zusammen. Diese Bewirkt:
    • Gebremste Schmutzaufnahme
    • Schutz vor Wasserflecken
    • Sonderverschmutzung lassen sich leichter entfernen

 

  • Pflege von Velours-,Nubuk- und Spaltleder
    • Lederstaub mit dem Staubsauger absaugen
    • Mit feuchtem Fensterleder abnehmen
    • Mit Klabfuselrolle abrollen
    • Belege mit KLebeband bekleben, Schleifstauf abziehen
    • In der ersten Tragezeit farblich Ton in Ton tragen
    • Entstauben durch regelmäßiges Ausbürsten mit einer Kreppbürste oder Lederradierer

Achtung: Lederstaub ist ein Problem der Anfangszeit und kein berechtigter Reklamationsgrund. 

  •   Pflege von Nappaleder
    • Nappacreme auf ein weiches Tuch geben, Lederein bis zwei Mal pro Jahr abreiben. Es wird erreicht : Reinigung,Nachfettung,Seidenglanz.
    • Achtung: Anilinleder nicht eincremen, denn sie werden durch fetthaltige Creme dunkler.

Nach dem Tragen auf den Formbügel hängen, bei guter Belüftung trocknen, später Unterarmzonen gegeneinander reiben.

 

 

Maßanfertigungen/Sonderanfertigungen/Änderungen/Reparatur für Leder & Pelze